Historie und Umfeld

Am 14.12.1957 wurde der erste Bauabschnitt der Albert-Schweitzer-Schule offiziell seiner Bestimmung übergeben. Zur Zeit der Einweihung war die Schule eine Volksschule mit acht Jahrgängen, 1963 kam noch eine neunte Stufe hinzu. 1965 wurden eine Aula und die Turnhalle fertig gestellt und 1971 kamen noch ein Physiksaal, eine Bibliothek, ein Werkraum, eine Gymnastikhalle und eine Kleinsportanlage dazu. Damit erfüllte die Schule die Voraussetzung für die Einführung der Eingangsstufe am 01.08.1971. Die Schule wurde von diesem Zeitpunkt an eine fünfjährige "Differenzierte Grundschule", nachdem mit Fertigstellung der Gesamtschule Hattersheim die fünf Jahrgänge der Hauptschule dorthin verlegt worden waren. Im Herbst 2007 feiert die Schule ihr 50-jähriges Schuljubiläum.

Schulorganisation und Zielprojektion

Eingangsstufe (E 1 und E 2) Grundschule mit Jahrgangsstufen 2 - 4 bei Dreizügigkeit

Schwerpunkte im Unterricht und Projekte

Schwerpunkte: - Musikalische Grundschule - Eingangsstufe, Einschulung mit 5 Jahren - Zusammenarbeit mit den örtlichen Kindergärten - Computer im Unterricht

Projekte: - Gewaltpräventionsprojekt "Faustlos" - Kinderparlament - Hausaufgabenhilfe - Schulchor

Soziale Einrichtungen und Betreuung

Betreuungsangebot im Schulgebäude

Träger Main-Taunus-Kreis; Ansprechpartner: Frau Nicola Götz

Telefon: 06190 992870

Öffnungszeiten von 7.00 Uhr - 17.00 Uhr

 

Ausstattung und besondere Einrichtungen

Schülerbücherei mit Internetzugang - Computerraum - Werkraum - Musikraum